Ausbildung Verkäufer

Ausbildung Verkäufer

Ausbildung Verkäufer

Besonders große und erfahrene Ausbildungsbetriebe wie Lidl bieten dir darüber hinaus die Teilnahme an vertiefenden Schulungen und Seminaren an und stellen dir einen persönlichen Ansprechpartner zur Verfügung. Außerdem hat bei Lidl jeder Azubi einen sogenannten Paten, d.h. du bekommst einen Kollegen an die Hand, der bereits mit seiner Ausbildung fertig ist und dir ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite steht Im ersten Ausbildungsjahr zum Verkäufer stehen die Grundlagen an. Im Einzelhandel ist der Kunde König. Wie du dafür sorgst, dass der Kunde immer glücklich ist, steht daher ganz oben auf deinem Lehrplan. Darüber hinaus bekommst du einen Überblick über das Warensortiment und erlernst den Umgang mit dem Kassensystem. Getreu dem Motto „money, money, money“ weißt du die verschiedenen Zahlungsmethoden Bargeld, EC- oder Kreditkarte zu unterscheiden und Zahlungsvorgänge blitzschnell und fehlerfrei durchzuführen. Natürlich soll so viel Ware wie möglich das Geschäft verlassen, Reklamationen kommen dennoch häufig vor. Was zu tun ist, wenn ein Kunde seine Ware umtauschen oder reklamieren möchte, erfährst du daher ebenfalls im ersten Jahr deiner Ausbildung zum Verkäufer. Auch wenn du noch so viel Ware verkaufst, die Regale sind niemals leer. Das liegt daran, dass du als Verkäufer stets das Sortiment im Blick hast und abverkaufte Ware pünktlich nachbestellst.  
ausbildung verkäufer 1

Ausbildung Verkäufer

Deine Aufgaben Lass dich überraschen, wie vielseitig und abwechslungsreich die Ausbildung zum Verkäufer bei REWE ist. In erster Linie bist du dafür verantwortlich, unseren Kunden jederzeit unser aktuelles Warenangebot zu präsentieren und zu beraten. Dafür wirst du im Rahmen deiner Ausbildung mit allen wesentlichen Einzelhandelsprozessen, vom Wareneingang bis zum Verkauf der Ware, vertraut gemacht. Du befasst dich mit der Warenannahme sowie der Verkaufsvorbereitung und Lagerung der Waren. Du lernst, wie man Beratungs- und Verkaufsgespräche führt, und natürlich gehören auch das Kassieren und die Kassenabrechnung zu deinen Aufgaben. Um das alles sicherzustellen, lernst du in der Ausbildung bei REWE: Kunden kompetent zu beraten und ihnen Neues zu empfehlen Werbung und Verkaufsförderungsmaßnahmen gezielt einzusetzen Das Produktangebot zu überprüfen Die Ware attraktiv und genussvoll zu präsentieren Dich über Trends zu informieren Abzurechnen und zu kassieren
ausbildung verkäufer 2

Ausbildung Verkäufer

Lass dich überraschen, wie vielseitig und abwechslungsreich die Ausbildung zum Verkäufer bei REWE ist. In erster Linie bist du dafür verantwortlich, unseren Kunden jederzeit unser aktuelles Warenangebot zu präsentieren und zu beraten. Dafür wirst du im Rahmen deiner Ausbildung mit allen wesentlichen Einzelhandelsprozessen, vom Wareneingang bis zum Verkauf der Ware, vertraut gemacht. Du befasst dich mit der Warenannahme sowie der Verkaufsvorbereitung und Lagerung der Waren. Du lernst, wie man Beratungs- und Verkaufsgespräche führt, und natürlich gehören auch das Kassieren und die Kassenabrechnung zu deinen Aufgaben. Um das alles sicherzustellen, lernst du in der Ausbildung bei REWE: Kunden kompetent zu beraten und ihnen Neues zu empfehlen Werbung und Verkaufsförderungsmaßnahmen gezielt einzusetzen Das Produktangebot zu überprüfen Die Ware attraktiv und genussvoll zu präsentieren Dich über Trends zu informieren Abzurechnen und zu kassieren
ausbildung verkäufer 3

Ausbildung Verkäufer

Im ersten Ausbildungsjahr zum Verkäufer stehen die Grundlagen an. Im Einzelhandel ist der Kunde König. Wie du dafür sorgst, dass der Kunde immer glücklich ist, steht daher ganz oben auf deinem Lehrplan. Darüber hinaus bekommst du einen Überblick über das Warensortiment und erlernst den Umgang mit dem Kassensystem. Getreu dem Motto „money, money, money“ weißt du die verschiedenen Zahlungsmethoden Bargeld, EC- oder Kreditkarte zu unterscheiden und Zahlungsvorgänge blitzschnell und fehlerfrei durchzuführen. Natürlich soll so viel Ware wie möglich das Geschäft verlassen, Reklamationen kommen dennoch häufig vor. Was zu tun ist, wenn ein Kunde seine Ware umtauschen oder reklamieren möchte, erfährst du daher ebenfalls im ersten Jahr deiner Ausbildung zum Verkäufer. Auch wenn du noch so viel Ware verkaufst, die Regale sind niemals leer. Das liegt daran, dass du als Verkäufer stets das Sortiment im Blick hast und abverkaufte Ware pünktlich nachbestellst.
ausbildung verkäufer 4

Ausbildung Verkäufer

In der zweijährigen dualen Ausbildung lernst du alles rund um den Verkauf, die Lagerung und Abrechnung von Waren sowie die Beratung von Kunden. Zu Beginn der Ausbildung werden dir die Grundkenntnisse beigebracht, sodass du in jedem Bereich in der Lage bist, den Ausbildungsbetrieb zu unterstützen. So gehören das Kennenlernen des Sortiments und die Kundenberatung zu den ersten Punkten, die du in der Ausbildung gezeigt bekommst. Danach geht es dann weiter mit der Warenbestellung, -annahme und dem Transport. Auch die Bedienung der Kasse und das Marketing gehört zu den Dingen, die dir der Ausbildungsbetrieb beibringt.
ausbildung verkäufer 5

Ausbildung Verkäufer

Durch die Ausbildung zum Verkäufer stehen dir viele Möglichkeiten offen, denn du kannst in sämtlichen Einzelhandelsunternehmen arbeiten. Vom Supermarkt über Modeboutiquen bis hin zu Baumärkten und Kaufhäusern ist alles dabei. Je nachdem in welchem Ausbildungsbetrieb du deine Ausbildung beginnst, spezialisierst du dich auf verschiedene Bereiche und bekommst so ein ausgiebiges Fachwissen vermittelt.
ausbildung verkäufer 6

Ausbildung Verkäufer

Eine Ausbildung zum Verkäufer bietet sich an, wenn du in der Schule gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik vorweisen konntest. Offiziell benötigst du keinen bestimmten Schulabschluss, in der Praxis zeigt sich aber, dass der Großteil der Verkäufer-Azubis einen Hauptschul- oder Realschulabschluss hat. Im täglichen Umgang mit Kunden ist es unerlässlich, dass du dich gut verständigen kannst – und natürlich ist es ganz im Sinne des Geschäftes, wenn du dich bei Preisen und Rabatten nicht verrechnest. Darüber hinaus sollte es dir leicht fallen, auf Menschen zuzugehen. Du hast täglich Kundenkontakt bei dem du freundlich und aufmerksam sein musst. Natürlich hat nicht jeder Kunde nur nette Worte für dich übrig, du solltest daher auch mit Konfliktsituationen umgehen können.
ausbildung verkäufer 7

Ausbildung Verkäufer

Verkäufer übernehmen im Einzelhandel die Verantwortung für Waren jeglicher Art. Sie prüfen den Bestand verschiedener Warengruppen, geben, wenn nötig, Nachbestellungen auf, sortieren neue Ware ein, präsentieren diese möglichst ansprechend und verkaufen diese dann wieder an den Endkunden. Zudem sind sie zu jeder Zeit für die Qualitätskontrolle der Waren und für die Ordnung im Geschäft zuständig. Ganz gleich ob Ware oder Dienstleistung, du berätst deine Kunden, nimmst Reklamationen entgegen und bist jederzeit Ansprechpartner Nummer eins. Die zweijährige Ausbildung zum Verkäufer kannst du sowohl in Schule und Betrieb (also dual) oder auch rein schulisch absolvieren. Als Ausbildungsbetrieb kannst du dir die verschiedenen Fachgeschäfte des Einzelhandels aussuchen – von Möbelhäusern, Baumärkten, Supermärkten und Kaufhäusern bis hin zu Modegeschäften. Als Auszubildender arbeitest du weitestgehend in den Verkaufsräumen, im Lager oder im Büro. 
ausbildung verkäufer 8

Bevor du aber überhaupt dazu kommst, müssen Waren bestellt, angenommen, eingeräumt oder auch für den Versand bereit gemacht werden. In der Ausbildung zum Verkäufer lernst du auch, wie du Waren kennzeichnest und auf ihre Qualität überprüfst, da nur Waren an den Kunden ausgehändigt werden dürfen, die auch qualitativ einwandfrei sind. Ebenso werden spätestens am Ende eines jeden Jahres Inventuren durchgeführt. Als Verkäufer wirkst du da natürlich ganz vorne mit und kontrollierst den Warenbestand. Auch Werbe- und Marketingaufgaben fallen in deinen Bereich, denn bevor Kunden überhaupt in den Laden kommen, werden diese angeworben. Das passiert vor allem durch besondere Aktionen, einem schön gestalteten Schaufenster oder einer intelligent angeordneten Warenauslage.
ausbildung verkäufer 9

Du kennst dich mit Produkten aus, die viele noch gar nicht kennen, hattest schon als kleines Kind deinen eigenen kleinen Kaufmannsladen und wärst sogar in der Lage, dem Teufel das Weihwasser schmackhaft zu machen? Dann solltest du in Betracht ziehen, eine Ausbildung zum Verkäufer zu absolvieren. Geregelte Arbeitszeiten sind genau dein Ding, du arbeitest am liebsten tagsüber und kannst besonders gut mit Menschen umgehen. Dein Freundeskreis beschreibt dich als gut organisiert, du weißt, wie man Ordnung hält und im Rechnen macht dir niemand so schnell etwas vor. Zusätzlich bist du stets auf Zack, packst gerne mit an und bist schnell für neue Dinge zu begeistern? Deine Karriere betritt das Geschäft. Wie kannst du ihr behilflich sein?
ausbildung verkäufer 10

Die zweijährige Ausbildung zum Verkäufer kannst du sowohl in Schule und Betrieb (also dual) oder auch rein schulisch absolvieren. Als Ausbildungsbetrieb kannst du dir die verschiedenen Fachgeschäfte des Einzelhandels aussuchen – von Möbelhäusern, Baumärkten, Supermärkten und Kaufhäusern bis hin zu Modegeschäften. Als Auszubildender arbeitest du weitestgehend in den Verkaufsräumen, im Lager oder im Büro. 
ausbildung verkäufer 11

Lass dich überraschen, wie vielseitig und abwechslungsreich die Ausbildung zum Verkäufer bei REWE ist. In erster Linie bist du dafür verantwortlich, unseren Kunden jederzeit unser aktuelles Warenangebot zu präsentieren und zu beraten.
ausbildung verkäufer 12

Der Kunde ist König – das ist das Motto eines jeden Einzelhandelsunternehmens. Das bedeutet, der Kunde steht im Mittelpunkt und soll zufriedengestellt werden, damit er in Zukunft häufiger in dem Geschäft einkauft oder es sogar weiterempfiehlt. Doch das ist gar nicht so leicht, denn Kunden wollen fachgerecht beraten werden und erwarten einen guten Service. In deiner Ausbildung als Verkäufer wirst du zum Profi in der Kundenberatung, denn du bist dafür zuständig, ihnen Produkte aus dem Sortiment zu erklären, zu empfehlen und zu verkaufen. Dazu musst du das Sortiment und den Aufbau des Geschäfts in und auswendig kennen, sodass du bei Fragen schnell weiterhelfen kannst. Natürlich ist es daher auch wichtig, die Waren ansprechend und ordentlich zu präsentieren, damit alles gut gefunden werden kann.

Published on Apr 4, 2016 | Under News | By admin
please edit your menu